Mann darf sich doch mal irren!

In seinem ersten Leben war Dieter mit Esther der glücklichste Mann der Welt. Als die beiden endlich Eltern von Zwillingen werden, nimmt der späte Vater ein Jahr Auszeit vom Job als Reporter beim größten Blatt aller Zeiten, damit Esther ihre Kanzlei weiterführen kann. Mit dem dritten Kind jedoch wird das Überleben an der Wickelfront zum Kampf an der Beziehungsfront. So hatten sich die beiden ihr Leben als Familie nicht vorgestellt!

Dieters Selbstverständnis wird auf eine harte Probe gestellt, beruflich beginnt der Sinkflug. Esther hingegen hat tolle Perspektiven. Als Dieter sein Ego durch eine Affäre aufpoliert, zieht sie die Konsequenzen. Schließlich ist Esther Expertin für Scheidungsrecht. Auf dem Weg zu sich selbst wird Dieter klar, dass er Abschied nehmen muss von der Vorstellung, er könne alles sein: erfolgreicher Journalist, toller Vater, super Ehemann. Nur dann kann er auf eine zweite Chance hoffen …

Dieter Bednarz gelingt ein turbulenter und zugleich sehr zeitgemäßer Roman über das Zusammenleben, wie es sich so viele Paare wünschen: halbe-halbe bei Beruf und Familie. Doch bis aus der neuen Rollenverteilung endlich eine runde Sache wird, fliegen bei Esther und Dieter munter die Fetzen. Die Geschichte von Elternglück und Trennungskrise in den besten Jahren erzählt sein tragikomischer Held daher nicht allein. Dessen Ehefrau hat nämlich mehr als nur ein Wörtchen mitzureden.

„Der SPIEGEL-Autor Dieter Bednarz hat ein neues Buch über das ewige Geschlechter-Thema geschrieben“
Ein Artikel im Hamburger Abendblatt

„Dieter Bednarz beschreibt das Leben des Journalisten Lindemann und seiner Partnerin und lässt beide fast scheitern, aber nur fast“
Im Interview mit der Thüringer Allgemeinen

Wo kaufen?
Ganz einfach bei Amazon bestellen:
Kindle Edition für 14,99 €
Gebundene Ausgabe für 19,99 €

Große Freude: Dieter Lindemann kehrt auf den Bildschirm zurück!

In der ZDF-Kommödie „Überleben an der Scheidungsfront – Mann darf sich doch mal irren“ spielen Uwe Ochsenknecht und Valerie Niehaus wieder Dieter Lindeman und Esther Lüdecke, die mit nun drei Kindern – vom Alltag überfordert – in eine Ehekrise rutschen. Das Drehbuch schrieb Jens Urban frei nach dem Roman „Man(n) darf sich doch mal irren! Unser Leben nach der Wickelfront“. Regie führt Titus Selge. In weiteren Rollen sind u.a. Claes Bang, Marie-Lou Sellem, Cornelia Gröschel, Jevgenij Sitochin und Sabine Vitua zu sehen. Als Gast ist Renate Krößner dabei. Der Film ist die Fortsetzung der Komödie „Überleben an der Wickelfront“, die am 3. Mai 2012 im ZDF zu sehen war… mehr >