Slide Mann darf sich
doch mal irren!
Dieter Bednarz über die Tücken von
Karriere, Ehe und dem Familienleben.
Mann darf sich
doch mal irren!
Jetzt bestellen

Mann darf sich doch mal irren!

 

In seinem ersten Leben war Dieter mit Esther der glücklichste Mann der Welt. Als die beiden endlich Eltern von Zwillingen werden, nimmt der späte Vater ein Jahr Auszeit vom Job als Reporter beim größten Blatt aller Zeiten, damit Esther ihre Kanzlei weiterführen kann. Mit dem dritten Kind jedoch wird das Überleben an der Wickelfront zum Kampf an der Beziehungsfront. So hatten sich die beiden ihr Leben als Familie nicht vorgestellt!

Wo kaufen?

 

Kindle Edition für 14,99€
Gebundene Ausgabe für 19,99€

Dieters Selbstverständnis wird auf eine harte Probe gestellt, beruflich beginnt der Sinkflug. Esther hingegen hat tolle Perspektiven. Als Dieter sein Ego durch eine Affäre aufpoliert, zieht sie die Konsequenzen. Schließlich ist Esther Expertin für Scheidungsrecht. Auf dem Weg zu sich selbst wird Dieter klar, dass er Abschied nehmen muss von der Vorstellung, er könne alles sein: erfolgreicher Journalist, toller Vater, super Ehemann. Nur dann kann er auf eine zweite Chance hoffen …

Dieter Bednarz gelingt ein turbulenter und zugleich sehr zeitgemäßer Roman über das Zusammenleben, wie es sich so viele Paare wünschen: halbe-halbe bei Beruf und Familie. Doch bis aus der neuen Rollenverteilung endlich eine runde Sache wird, fliegen bei Esther und Dieter munter die Fetzen. Die Geschichte von Elternglück und Trennungskrise in den besten Jahren erzählt sein tragikomischer Held daher nicht allein. Dessen Ehefrau hat nämlich mehr als nur ein Wörtchen mitzureden.

Dieter Bednarz mit seinem Buch "Mann darf sich doch mal irren!"

„Mann darf sich doch mal irren – wer sonst?“

„Der ‚Spiegel‘-Autor Dieter Bednarz hat ein neues Buch über das ewige Geschlechter-Thema geschrieben“

Die vollständige Kritik lesen Sie hier.

„Hinter der Wickelfront gibt es noch immer Liebe“

Uwe Ochsenknecht in Überleben an der Wickelfront

Vor mehr als vier Jahren verarbeitete der Spiegel-Mitarbeiter Dieter Bednarz seine späte Vaterschaft in dem Buch „Überleben an der Wickelfront“. Das Buch wurde verfilmt und im ZDF im vergangenen Jahr ausgestrahlt. Bednarz schrieb die Erlebnisse Dieter Lindemanns und seiner Esther fort.

Den ganzen Artikel der Thüringer Allgemeinen können Sie hier lesen.

„Überleben an der Scheidungsfront“

Und wieder werden die beiden Dieter (Lindemann und Bednarz) Quotensieger

Anfragen zu Lesungen und Vorträgen oder zu meiner Teilnahme an Diskussionsrunden und Workshops stellen Sie bitte hier: