Dieter Bednarz und Bascha Mika auf der Frankfurter Buchmesse

Im „Lesezelt“ der Frankfurter Buchmesse mit einer journalistischen Ikone

Bascha Mika, eine der großen Streiterinnen des politischen Journalismus, rund 20 Jahre Chefredakteurin der Tageszeitung (TAZ) und nun Chefin der „Frankfurter Rundschau“ stellt im großen Lesezelt der Frankfurter Buchmesse mein Buch vor. Wir diskutieren munter über Älterwerden, Altern und Alt-Sein. Bascha Mika hat dazu aus Frauensicht schon vor Jahren ein sehr klug Buch gemacht. „Sehr schön…

„Trefflich unterhielt Bednarz sein Publikum“

Das Hamburger Abendblatt sprach von einem „Heimspiel“, als es über die Vorstellung von „Zu jung für alt“ im Körber-Forum berichtete. Und tatsächlich kamen über 300 Besucher, um die Premiere meines neuen Buches zu erleben. „Trefflich unterhielt Bednarz sein Publikum“ urteilte das Hamburger Abendblatt. Fast fast noch schöner: Die Körber-Stiftung hatte die Veranstaltung zwei Wochen zuvor…

Dieter Bednarz bei der Körber-Leseprobe von "Zu jung für alt"

Volles Haus

Leseprobe im Foyer der Körberstiftung vor einem der großflächigen Plakate, mit denen an ausgesuchten Hamburger U-Bahn-Stationen für die Buchvorstellung am Montag, 1. Oktober, geworben wird. Wäre gar nicht nötig gewesen, die Veranstaltung war schon nach wenigen Tagen ausgebucht.

Dieter Bednarz und Marc Freedman

My pleasure, Marc!

My pleasure, Marc! Sehr interessantes Gespräch in der Körber-Stiftung. Marc Friedman, vielfach international geehrter Gründer und Chef von „Encore“, der amerikanischen Bewegung für eine zweite Karriere,  war für eine großartige Rede zu Alter und Engagement aus San Francisco eingeflogen. Nach einem Gespräch über mein neues Buch bat er mich um eine Widmung. 

Zeitschrift „NEW“ gibt Kaufempfehlung

„New – Zeitschrift für Menschen ab 50“ gibt Kaufempfehlung Erst hat mich Chefredakteur  Peter Rümenapp eine Stunde zu meinem neuen Buch „Zu jung für alt“ befragt, siehe Interview, danach hat er eine Rezension geschrieben, in der er zu dem Schluss kommt:„Wer Kluges und zugleich Unterhaltendes zum Thema lesen oder auch verschenken möchte, dem sei das Buch…

„Wie ein moderner Cicero“

„Wie ein moderner Cicero“ – Rezension im Mediendienst Kress.de Der Medien-Dienst Kress.de lobt „Zu jung für alt“ mächtig: „Da besinnt sich ein journalistischer Profi auf all sein Können“ und „entwirft wie ein moderner Cicero die Lebenskunst des Alterns“. Kritiker Paul-Josef Raue sieht das „lebenskluge Buch“ auf dem Weg „zum Standard-Werk für die Älteren“.